Abstiegskomplott aufgedeckt

Abstiegskomplott aufgedeckt

Arzenheimer . Veröffentlicht in Sport, Wirtschaft 359 Views

Premiumsponsor-Krise steckt hinter FC 04-Krise

Muss der FC Ingolstadt 04 in die dritte Liga absteigen? Es scheint so. Und das hat gar nichts mit der sportlichen Leistung zu tun. Diese „zufälligen“ Gegentore in letzter Minute – sie sind vermutlich das Ergebnis eines ganz üblen Plans, den das Erna Magazin exklusiv aufgedeckt hat. Spieler und Trainer wurden offenbar instruiert, trotz guter spielerischer Aktionen irgendwie unglücklich zu verlieren.

Schuld ist im Prinzip der FC Bayern, denn der saugt einem großen Sponsor des FC Ingolstadt momentan so viel Geld aus der Tasche, dass man für einen Zweitligaverein keine Kohle mehr übrig hat. Das schwer gebeutelte Unternehmen – ein Automobilhersteller – muss auf die Bremse treten, was die Unterstützung regionaler Sportvereine betrifft. In einem geheimen Dossier, das dem Erna Magazin vorliegt, wurde deshalb der Abstieg des FC angeordnet, damit man sich dort als Sponsor verabschieden kann. Wörtlich heißt es in dem Schriftstück: „In der dritten Liga wird die Aufrechterhaltung des Spielbetriebs durch die örtlichen Handwerker, Brauereien, Metzger und Versicherungsvertreter gewährleistet.“ Außerdem sei die dritte Liga nicht mehr Premium und daher mit einem Premium-Autohersteller nicht mehr zu vereinbaren.

Ein neuer Hauptsponsor für das Stadion schient mit einem Discounter, mit dem man vor Jahren schon verhandelt hatte, bereits gefunden. Gar nicht Premium. Also Drittliga tauglich.