Attest: Müll wegräumen gefährdet die Gesundheit

Attest: Müll wegräumen gefährdet die Gesundheit

Erna Magazin . Veröffentlicht in alles andere, Gesellschaft 115 Views

Ingolstädter Schüler hat seltene Abfallallergie entwickelt.

Jerry F. hatte es schon immer geahnt. Jedes mal nach einer fetten Party im Klenzepark bekam er eine Art „allergischen Schock“ auf Flaschen, Plastiktüten, Essensreste und andere dieser unangenehmen Dinge. Der sensible 16-Jährge, der Qualitätswodka von einfacher Plörre schon am Geruch unterscheiden kann, hat im Lauf seiner Karriere als Partybiest offenbar eine Müll-Unverträglichkeit entwickelt. Ein Besuch beim Arzt brachte jetzt die Bestätigung: „Voll das Attest bekommen!“ freut sich der Schüler aus Ingolstadt. Sein Hausarzt hatte durch einen Allergietest, bei dem der Patient mit verschiedensten Abfallsorten in Kontakt gebracht wurde, eine eindeutige „Müllallergie“ diagnostiziert. Das heißt, dass das Berühren von Abfall für ihn sogar lebensbedrohlich werden kann! Nach Angaben von Jerry F. ist er einer von verflucht wenigen Typen in der ganzen Republik, bei denen diese seltene Störung festgestellt worden ist. Er hat sein Attest jetzt bei jeder Party dabei, um nicht blöd angeredet zu werden, wenn er leere Flaschen und Co. nach Gebrauch einfach liegen lässt. „Natürlich wär ich lieber voll gesund,“ meint Jerry lächelnd (mit einem voll ironischen Unterton), aber so ein Leiden müsse man als echter Mann einfach durch stehen.