Wegen Terrorgefahr: Christkind darf nicht einreisen!
Wegen Terrorgefahr: Christkind darf nicht einreisen! Christkind die Einreise verweigern!

Christkind die Einreise verweigern!

Arzenheimer . Veröffentlicht in alles andere, Gesellschaft, Politik 376 Views Keine Kommentare

Eindringling aus dem Nahen Osten könnte gefährlich sein.

 

Ohne Papiere schleicht sich eine geheimnisvolle Person jedes Jahr in die Häuser und Wohnungen unbescholtener, deutscher Bürger. Auch in der Region IngolStadtLandDings steht die Gestalt in Verdacht, gleich eine ganze Reihe von Einbrüchen begangen zu haben. Unter dem Namen „Christkind“ (vermutlich ein Deckname) dringt es meist im Schutze der Dunkelheit in die Privatsphäre der Menschen ein. Nach Informationen der Heimatschutzbehörde handelt es sich bei der Person um eine/n illegal eingereiste/n Minderjährige/n ohne gültige Papiere.

Dem sogenannten Christkind werden mittlerweile folgende Vergehen zur Last gelegt

  • Kinderarbeit
  • mehrfache Geschwindigkeitsübertretungen
  • wiederholter Hausfriedensbruch
  • illegale Einreise aus einem Land, das den Terrorismus unterstützt
  • Berufsausübung ohne Arbeitserlaubnis
  • fehlendes Gesundheitszeugnis
  • Verbreitung protestatischer Propaganda

Problematisch scheinen dabei auch die Familienverhältnisse der/des Jugendlichen aus dem Nahen Osten zu sein. Nach Erna Informationen ist der Vater unbekannt, die Mutter war bei der Geburt minderjährig. Womöglich muss sich deshalb auch noch das Jugendamt einschalten. Die Gruppe „Besorgte Bürger Bayerns“ fordert daher angesichst der Torrorgefahr in Deutschland ein grundsätzliches Einreiseverbot für dieses Wesen, dessen Herkunft im Dunkeln liegt.

Bild: Phantombild des sogenannten Christkinds von Melchior Paul von Deschwander

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren