The male thief appeared at the door of the house. Corona-Krise: Einbrecherdynastie meldet Insolvenz an

Corona-Krise: Einbrecherdynastie meldet Insolvenz an

Arzenheimer . Veröffentlicht in Wirtschaft 216 Views

Zu viele Stubenhocker in der Region IngolStadtLandDings verderben das Geschäft.

„Die sind alle ständig zu Hause! Eine Katastrophe!“ Jürgen O. ist einer derjenigen, die momentan sehr unter der Corona-Krise zu leiden haben. Er ist der Urenkel von Albert O., dem Begründer einer regionalen Einbrecherdynastie. Weltkriege und Finanzkrisen konnten das Unternehmen nicht ins Wanken bringen. Zuletzt lief das Geschäft in der Region IngolStadtLandDings sogar extrem gut: „Diese Business-Typen in ihren Toskana-Häusern in Kösching. Gaimershem oder Großmehring waren ja immer auf Dienstreise. Herrlich. Und die Nachbarn auch. Da konnte man in aller Ruhe seiner Arbeit nachgehen.“ Aber jetzt konnten die Profis um Jürgen O. seit gut einer Woche keinen „Bruch“ mehr machen. Und die Aussichten sind düster. Auch über Ostern, wo viele Leute gerne das Haus verlassen, ist kein Umsatz zu erwarten. Die Anschaffung von teuren Wärmebildkameras, Tarnanzügen und einem R8 haben die Firma allerdings finanziell schwer belastet. „Wir müssen Insolvenz anmelden,“ gibt Jürgen O. kleinlaut zu. Den Praktikanten habe man schon an die Spezialisten vom Online-Betrug vermittelt: „Da laufen die Geschäfte saugut!“ Inwieweit das analoge Business noch Zukunft habe, sei schwer zu beantworten. Womöglich müsse man nun virtuelle Einbrüche umschulen, um nicht komplett in die Arbeitslosigkeit abzurutschen.

Foto: jcomp