Deppenhaufen-Emoji eingeführt

Deppenhaufen-Emoji eingeführt

Arzenheimer . Veröffentlicht in Gesellschaft, Kultur, Wissenschaft 372 Views

Zum Einjährigen soll der legendäre Ausspruch gewürdigt werden.

Der moderne Mensch drückt seine Emotionen durch Emojis aus, während der weniger moderne Mensch noch zu Worten, manchmal auch unschönen Ausdrücken, greift. In Ingolstadt werden diese beiden Welten nun zusammengeführt, um den Jahrestag des Deppenhaufen zu feiern!

Diese herrlich analoge Äußerung im Rahmen einer Stadtratssitzung vor fast genau einem Jahr ist inzwischen fester Bestandteil des Sprachgebrauchs in Ingolstadt – und das nicht nur im sozio-politischen Umfeld. Sprachwissenschaftler der Alkoholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt haben das Deppenhaufen-Phänomen intensiv erforscht und sind zu dem Schluss gekommen, dass sich mit diesem Wort Situationen in nahezu allen Lebensbereichen treffend charakterisieren lassen – von der Elternsprechstunde bis zur Hochzeitsfeier. Diese alltagstauglichen Verwendungsmöglichkeiten wurden daher auch zum Anlass für ein Projekt des Bayerischen Regional Instituts für bekloppte Kommunikation (Bribk) genommen, an dessen Ende nun die Premiere für das eigens designte Deppenhaufen-Emoji steht. Bei der feierlichen Premiere des Emoji in einem Keller des Bribk in Ingolstadt fühlten sich gleich etliche Ehrengäste peinlich berührt – ein voller Erfolg also, diese High-Tech Entwicklung!

Grafiken: Freepik

Tags:

Trackback von deiner Website.