Sonntagsruhe (640x427)
Hilfe, Menschen in der City!

Hilfe, Menschen in der City!

Arzenheimer . Veröffentlicht in Gesellschaft, Politik 688 Views Keine Kommentare

Unerträgliche Störung der Sonntagsruhe in Ingolstadt

Der Sonntag in Ingolstadt hat einzig und allein eines zu sein – ruhig! Doch nun war es urplötzlich vorbei mit der gewohnten Sonntagsruhe. Horden von Menschen stürmten die Innenstadt und was sie dort taten, trieb den Sonntagsschützern die Tränen in die Augen: sie gingen bummeln! Im schlimmsten Fall kauften sie auch noch ein. An einem Sonntag! Schrecklich. Das Ende ist nahe, die Welt gerät aus den Fugen.

Nach Informationen, die dem Erna Magazin zugespielt worden sind, hatten sich sogar Gegner des verkaufsoffenen Sonntags unter die Besucher gemischt, allerdings getarnt als „Gäste von auswärts“ (auf dem Foto wurden die Gesichter möglicher Betroffener entsprechend unkenntlich gemacht). Selbst schlecht gelaunte Verkäufer von total überteuerten alten Kaffeetassen konnten nicht verhindern, dass die Menschen offensichtlich Vergnügen an dem Marktgeschehen fanden. „Es ist eine Schande, wie hier eine bestehende Verordnung ausgehebelt wird,“ schimpfte eine Vertreterin des Aktionsbündnisses gegen Sonntagsarbeit. „Wenn die Geschäfte berechtigterweise nicht an einem Sonntag öffnen dürfen, dann sollte man den Konsumterror nicht auf dem Umweg eines angeblichen Antikmarkts in die Innenstadt tragen.“ Angesichts der Diskussion um einen verkaufsoffenen 3. Oktober in Ingolstadt darf man nun gespannt sein, wie dieser hinterhältige Anschlag auf bestehende Regelungen bei den unterschiedlichen Fraktionen aufgenommen wird.

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren