Massenhafte Rücktritte und ein neuer OB - so wird 2017 in Ingolstadt!
Massenhafte Rücktritte und ein neuer OB - so wird 2017 in Ingolstadt! Krisenjahr für Ingolstadt

Krisenjahr für Ingolstadt

Arzenheimer . Veröffentlicht in alles andere, Gesellschaft, Kultur, Politik, Sport 551 Views Keine Kommentare

Die Erna Prognosen für das Jahr 2016 in IngolStadtLandDings

Nachdem der Erna Verlag einen erheblichen Teil seines Vermögens im Jahr 2015 in den Sand gesetzt hat, müssen die Prognosen hochbezahlter Fachleute für 2016 leider entfallen. Nichtsdestotrotz konnte mit Anastasia Olenka eine diplomierte Wahrsagerin und Astrologin für eine Vorhersage gewonnen werden. Sie hat für das Erna Magazin in die Sterne, die Tarotkarten und die Innereien eines Meerschweinchens geschaut und einige wirklich spektakuläre Vorhersagen für die Region IngolStadtLandDings erstellt. Das hat sie zumindest felsenfest behauptet.

In Ingolstadt wird 2016 das Jahr der Sinnkrisen.

Sinnkrise I
Die Innenstadtfreunde sind frustriert. In der gesamten City gibt es keinen Flecken Erde und keinen Stein mehr, an dem nicht herum gemäkelt worden ist. Mist. Jetzt müssen neue Opfer äh Ziele anvisiert werden.

Sinnkrise II
Die Stadtspitze ist frustriert. Die Innenstadtfreude liefern keine Themen mehr, die man spontan als die eigenen ausgeben kann. Mit Lösungsvorschlag, versteht sich. Mist. Jetzt müssen eigene Themen generiert werden.

Sinnkrise III
Die Opposition ist frustriert. Man kann der Regierungskoalition nicht mehr vorwerfen, sich die Themen der Innenstadtfreunde zu eigen gemacht zu haben. Mist. Jetzt müssen Sachargumente gefunden werden.

Sport:

Der FC Ingolstadt 04 nimmt als erste Vereinsmannschaft an einer Fußball Europameisterschaft Teil. Inzwischen spielt nämlich die gesamte österreichische Nationalmannschaft für den FC.

Der ERCI stiegt nicht ab.

Und noch ein Blick in die Region:

In Neuburg wird die Donau weiträumig um die Stadt umgeleitet. Damit haben sich Diskussionen über teure Brücken o.ä. erledigt. Veranstaltungen wie das Fischerstechen allerdings auch. Die Stadt verliert den Zusatz a.d. Donau, wird aber zum Kurbad wegen der Schlamm-Hinterlassenschaften im ehemaligen Donau Flussbett.

Eichstätt meldet Insolvenz an.

Pfaffenhofen ist wieder einfach nur wahnsinnig toll.

Kommentieren