Videostream
Persönlichkeitsstörungen nehmen zu

Persönlichkeitsstörungen nehmen zu

Arzenheimer . Veröffentlicht in Gesellschaft, Politik, Wissenschaft 450 Views Keine Kommentare

Kommunalpolitiker leiden unter eigenen Entscheidungen.

Heribert F. (Name von der Redaktion geändert) hatte einen ordentlichen Job, ein vernünftiges Weltbild und eine eigene Meinung. Dann startete er eine Karriere als Lokalpolitiker. Und damit begann sein körperlicher wie geistiger Niedergang. Das bestätigt auch sein psychologischer Betreuer, der den gelernten Werkzeugbauer seit einigen Monaten behandelt. Grund dafür seien die vielen schizophrenen Entscheidungen, die Heribert F. seit seiner Wahl zum Stadtrat fällen muss. „Manchmal kommt er sich vor, als hätte er sein eigenes Denkvermögen mit seinem Rad am Radlständer vor dem Rathaus stehen gelassen,“ beschreibt der Psychologe die Notsituation seines Patienten. Besonders anstrengend seien außerdem die stundenlangen Aufenthalte in der virtuellen Welt. Heribert F. verfügt über 32 Accounts in diversen sozialen Netzwerken, über die er sich ständig der Welt mitteilen muss. „Dieser Job ist nicht nur sehr zeitraubend, er ist auch eine Belastung für die Psyche. Nicht wenige Politiker haben aus Selbstschutz deshalb mehrere Persönlichkeiten entwickelt.“

Und so sieht das die Wissenschaft:

PersoenlichkeitsstoerungWeb

 

Kommentieren