Krass sensationell geile Opiumernte erwartet Spitzenjahrgang erwartet

Spitzenjahrgang erwartet

Arzenheimer . Veröffentlicht in Gesellschaft, Politik 609 Views Keine Kommentare

Bayerische Opiumbauern mit der Saison sehr zufrieden

Sturm, Hagel, Gewitter, Hochwasser. Was für Spargel- und Getreidebauern ein Graus ist und die Besitzer von Erdbeerfeldern depressiv stimmt, lässt die Opiumbauern jubeln. Der Mohn schießt geradezu aus dem Boden, sein Wachstum ist kaum aufzuhalten. „Wir erwarten einen Spitzenjahrgang, das wird eine geile Ernte,“ erklärt Moritz Spannbauer, Sprecher des Verband biologischer Drogenbauern, der seinen Sitz irgendwo in der Hallertau hat. Erfreulicherweise sei die Nachfrage nach biologisch angebauten, deutschen Qualitätsdrogen weiter stark ansteigend. „Die Menschen besinnen sich wieder darauf, dass regional erzeugte Waren erstens den strengen Anforderungen unserer deutschen Bio-Siegel entsprechen und zweitens weite und damit umweltgefährdende Transportwege wegfallen.“ Nach Angaben Spannbauers könnten in diesem Jahr vermutlich etliche Importe von Billigware aus Afghanistan oder China wegfallen.

Nachfrage aus Management und Bundestag

Das Geschäft mit Opium blüht gerade in jüngster Zeit. „Nach dem Abgas-Skandal haben vermehrt hohe Tiere aus der Automobilbranche nach Beruhigungsmitteln gefragt, aber auch aus dem Bundestag gibt es stetig steigende Bestellungen,“ erklärt Moritz Spannbauer. „Schließlich ist Ihnen nach einer Ladung Bio-Opium erstmal alles egal. Ein tolles Gefühl!“ Ein weiteres Geschäftsfeld seien Magermodels, denn die appetitzügelnde Wirkung von Opium erfreue sich gerade vor Fashion-Weeks und Preisverleihungen großer Beliebtheit. „Wir sehen die Zukunft optimistisch. Unserer Branche ist noch ein großes Wachstum beschert, glauben Sie mir.“

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren