Untoter war gar nicht untot

Untoter war gar nicht untot

Arzenheimer . Veröffentlicht in Gesellschaft 796 Views Keine Kommentare

Polizei musste zu schrecklichem Zwischenfall ausrücken.

Ungewöhnlicher Einsatz für die Polizei: Ein etwa 1,25 m großer „Untoter“ ist in Ingolstadt schwer verletzt worden. Dabei stellte sich heraus, dass er offenbar nicht zur Gattung „Zombie“ gehörte, aber diesen gruseligen Gestalten sehr ähnlich sah. „Ich konnte doch nicht ahnen, dass der nicht echt ist,“ erklärt Anneliese B., die dem angeblichen Untoten einige Schrotkugeln verpasst hatte. Das Gewehr, das sie benützte, war eine Hinterlassenschaft ihres vor drei Jahren verblichenen Ehemann Karl-Otto. „Ich habe in einer Dokumentation des Disney Channel gesehen, dass ein paar Kugeln so einem Untoten nichts ausmachen“, ergänzt sie. „Dass es auch falsche Untote gibt, habe ich wirklich nicht gewußt.“ Die Polizei hat inzwischen den angeblichen Untoten als Marcel F. aus Zuchering identifiziert. Er war mit seinen Freunden Markus, Quirin und Igor unterwegs, um wie in den Vorjahren zu Halloween Süßigkeiten zu erbetteln. Diesmal ging der Schuss quasi nach hinten los.

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren