Warum in die Ferne schweifen? Urlaub dahoam ist super angesagt.
Warum in die Ferne schweifen? Urlaub dahoam ist super angesagt. Wanderweg für gleichgeschlechtliche Paare

Wanderweg für gleichgeschlechtliche Paare

Arzenheimer . Veröffentlicht in alles andere, Gesellschaft 500 Views Keine Kommentare

Im Altmühltal können Schwule und Lesben die Natur besonders genießen.

Wer Urlaub im Altmühltal macht, der tut dies nicht selten wegen der wunderschönen Wanderwege. Der Altmühltal Panoramaweg ist vor kurzem zum schönsten Wanderweg Deutschlands gewählt worden. Auch, weil der Blick über das Tal mit seinen Sonnenuntergängen sowas von romantisch ist. Da kann man schon mal auf Ideen kommen… Jedenfalls sollen nun gleichgeschlechtliche Partnerschaften von dieser Inspirationsquelle nicht ausgeschlossen werden. „Wir haben gerade den ersten Wanderweg für Lesben und Schwule eröffnet,“ erklärt Rosa Rumpfhuber-Morgenrot, Vorsitzende der Initiative für die Gleichstellung von Schwulen und Lesben im Outdoor-Bereich. Der Weg ist durch spezielle Schilder gekennzeichnet, ähnlich den „schwulen Ampelmännchen“ wie sie zuletzt in München zu sehen waren. „Der Weg ist abwechslungsreich und führt durch etliche Waldstücke, in denen man ungestört der freien Liebe nachgehen kann, ohne dass irgendwelche Heteros blöd gucken,“ so Rosa Rumpfhuber-Morgenrot. Den Höhepunkt des Weges bildet ein kurzer, knackiger Anstieg auf einen Felsen, von dem aus man einen traumhafte Blick ins Tal hat. „Wir haben das Gipfelkreuz, das doch für eine sehr homophobe Lebenseinstellung steht, gegen eine Statue von Ludwig II. ausgetauscht.“ Sie hofft nun, dass auch andere Urlaubsregionen diesem Vorbild folgen. Schließlich wolle nicht jeder Homosexuelle ausschließlich im Glitzerfummel bei diversen Paraden durch überfülle Innenstädte laufen. „Hier findet ein Umdenken statt, viele wollen in Ruhe die Natur genießen. Mit dem jeweiligen Partner. Und dazu ist so ein Wanderweg das ideale Angebot.“

Kommentieren