RTL II plant „Gangs of Klenzepark“

RTL II plant „Gangs of Klenzepark“

Erna Magazin . Veröffentlicht in alles andere, Gesellschaft 313 Views

Ingolstädter Klenzepark soll Berlin-Neukölln als Drehort ersetzen.

Ursprünglich hatte RTL II für eine neues scripted Reality Format ein Konzept mit dem Titel „Gangs of Neukölln“ erarbeitet. Gedreht werden sollte in dem Berliner Problembezirk. Doch die Meldungen aus dem Ingolstädter Klenzepark als neuem Hot Spot für Stress und Beef den ganzen anderen Scheiß ließ die Produktionsfirma „Blueye Media“ die Drehbücher noch einmal umarbeiten und auf Ingolstadt anpassen. „Klasse Material,“ schwärmt Regisseur Alex „Bone“ Zanzewitz. Die Location sei sensationell schick, die örtlichen Prolls böten prima Stoff für Skandale und Konflikte und im Gegensatz zu Berlin bekomme man auch spontan noch Hotelzimmer für die Crew.

„Voll nice. Für´s Saufen und Schlägern krieg ich voll krass die Kohle,“ freut sich Markus B. (Name von der Redaktion nach Androhung von voll eines auf die Fresse geändert). Der junge Mann, dessen Leben bislang von seiner Mami finanziert wird, freut sich schon sehr auf den Beginn der Dreharbeiten. Er wurde von der Agentur „Real Life Shit“ als einer der Hauptdarsteller gecastet – und zwar unter Realbedingungen. Einige Crewmitglieder hatten sich unter die feiernde Menge im Klenzepark gemischt und um nicht aufzufallen hat ein Kameramann sogar eine Schlägerei angezettelt.

Drehbeginn soll nach den Sommerferien sein. Ein Sendetermin für „Gangs of Klenzepark“ steht noch nicht fest.

Tags:

Trackback von deiner Website.