Auftakt mit „Die Verschwörung des Bill zu Gates“

Auftakt mit „Die Verschwörung des Bill zu Gates“

Erna Magazin . Veröffentlicht in Kultur 153 Views

Ingolstädter Stadttheater aktualisiert sein Spielzeitprogramm „Coronatastisch“.

Dass das Ingolstädter Stadttheater zeitgenössische Strömungen in sein Programm aufnimmt, ist nichts Neues. Aber nun ist man sogar Teil einer sehr aktuellen Strömung – der Corona-Pandemie. Im Stadttheater ist ein Schnelltestzentrum eingerichtet worden: „Negativ oder nicht negativ – das ist hier die Frage?“ Bereits Hamlet hatte kapiert, auf was es ankommt. Dementsprechend hat das Theater nun ein neues Spielzeitprogramm aufgelegt. Motto: „Coronatastisch – Kunst kann anstecken“. Den Auftakt der Aufführungen macht “Die Verschwörung des Bill zu Gates”, einem Stück nach Motiven von Friedrich Schiller. Eingekauft wurden dafür renommierte Regisseure wie etwa Francis Ford Moderna, aber auch Nachwuchstalente wie Astra Alina Zeneca oder die Brüder Johnson werden einige Stücke inszenieren. Hier ein Blick auf das Programm: