Weltweit einmalig

Weltweit einmalig

Arzenheimer . Veröffentlicht in alles andere, Kultur 625 Views Keine Kommentare

Große Ehre für das Körnermagazin in Ingolstadt

Erstmals hat es ein historisches Gebäude aus der Region IngolStadtLandDings in einen der weltweit renommiertesten Reiseführer geschafft: Das Körnermagazin in Ingolstadt zählt zu den 1000 Plätzen auf der Welt (!), die man nicht gesehen haben muss, bevor man stirbt. Bislang war es nur in der Regionalausgabe „11111111 Orte in der Region IngolStadtLandDings, die man nicht gesehen haben muss“ vertreten. Aber seine Ausstrahlungskraft hat nun auch das Hauptquartier des Verlags in New York erreicht, der die „before you die“ Reihen weltweit herausgibt.

Körnermagazin

 

 

 

 

 

 

 

 

Als „herausragend schrecklich,“ bezeichnet die Journalistin Gwendoline Stardust das Ensemble in Ingolstadt. Es werde so herrlich offensichtlich dem Verfall preisgegeben, dass es einen Platz in dem neuen Reiseführer verdient hätte. „Es steht fast schon auf einer Stufe mit den vom Urwald überwucherten Ruinen der Mayastadt Palenque oder der Ruinen von Angkor Thom.“ Der Reiz des Verlassenen verbinde sich hier mit der Erinnerung an bessere, wohlhabende Zeiten. Und so sei das Gebäude auch ein Mahnmal: „So was findet man höchstens noch in Detroit (befindet sich auch im Reiseführer, Anm.d.Red.), das ja auch mal wegen der ortsansässigen Autoindustrie sehr reich war.“

Trackback von deiner Website.

Kommentieren