AudiProduktion
Abgastests jetzt auch bei Mitarbeitern

Abgastests jetzt auch bei Mitarbeitern

Arzenheimer . Veröffentlicht in alles andere, Gesellschaft 470 Views Keine Kommentare

Audi setzt auf knallharte Transparenz nach dem Skandal.

Schluss mit dem Rumgeeier, mit der scheibchenweisen Herausgabe von Informationen. Jetzt wird aufgeräumt bei Audi! Der Automobilhersteller setzt auf totale Transparenz. Das wurde nun nach einigen sehr schmerzhaften Gesprächen mit unheimlich fiesen Typen der US Umweltbehörde beschlossen. In einem internen Papier, das dem Erna Magazin vorliegt, heißt es nicht nur, dass alle Mitarbeiter, die an irgendwas rumschrauben, den Sinn und Zweck dieser Tätigkeit nun offen legen müssen. Auch die Anweisungen der Anweisenden werden überprüft. „Wir rechnen damit, dass wir völlig neue Arbeitsbereiche in der Firma entdecken, die uns bislang völlig unbekannt waren“, so ein Sprecher, der seinen Namen nicht nennen möchte, weil er sich gerade einen Tesla gekauft hat.

Völlige Transparenz giblt vor allem für den Bereich Emissionen. Deswegen werden nicht nur die Abgaswerte alle Fahrzeuge komplett überprüft und dokumentiert, auch jeder Mitarbeiter muss sich einem Abgastest unterziehen. „Wir haben den Verdacht, dass sich einige gefährliche Stinker unter unseren Miterbeitern befinden. Die gilt es zu finden und durch ein neues Update zu umweltfreundlichen Humanoiden zu machen.“ Eine eigene Messeinheit, der Pups quattro, ist bereits beim Patentamt angemeldet. Nach Erna Informationen besteht das Update aus einer Konfiguration der Ernährungswiese, dem Einsatz eines zusätzlichen Tools, das sich Deodorant nennt, und einer gründlichen Unterbodenwäsche. Bis Ende des Jahres will das Unternehmen alle Mitarbeiter auf ihre Emissionen getestet haben.

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren