DELStadion
DEL soll verboten werden

DEL soll verboten werden

Arzenheimer . Veröffentlicht in alles andere, Gesellschaft 696 Views Keine Kommentare

Tierschützer kritisieren blutige Auseinandersetzungen.

„Es kann doch nicht sein, dass im 21. Jahrhundert Panther auf Haie los gehetzt werden und das auch noch von einer wild gewordenen Menge bejubelt wird!“ empört sich Heinrich B. (Name v. d. Red. geändert). Der militante Tierschützer ist Mitglied der Gruppe „DEL Verbot jetzt!“ und möchte nicht erkannt werden, da er beruflich – leider – von einem großen DEL Sponsor abhängig ist. „Ebndlich sind die Zeiten der Hahnenkämpfe vorbei, der Stierkampf ist auch nicht mehr salonfähig und dann so etwas. Grausam!“ Es würden Haie, Panther, Tiger, Eisbären, Adler und sogar niedliche Pinguine hemmungslos zur Bespaßung des intellektuell minderbegabten Publikums missbraucht. Das sei nicht hinnehmbar. Ein Verbot der Liga der brutalen Tierkämpfe, also der DEL sein unumgänglich und bereits bei der Europäischen Union beantragt, so Heinrich B. Vor allem der hohe Blutzoll bei jedem der tierischen Aufeinandertreffen erschüttert den Aktivisten. „Gebrochene Gliedmaßen, ausgeschlagene Zähne, Ohnmachtszustände – es sind brutale Szenen, die sich jedesmal abspielen. So etwas hat in einer zivilisierten Kulturnation nichts verloren.“ Geradezu fahrlässig sei es von den Ingolstädter Panthern, auch noch einen einzigen Hahn in ihren Reihen zum Kampf zu zwingen.

Foto: Wiki Commons

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren