Sie lernten sich beim Public Viewing kennen - jetzt dürfen sie heiraten!
Sie lernten sich beim Public Viewing kennen - jetzt dürfen sie heiraten! „Endlich können wir heiraten!“

„Endlich können wir heiraten!“

Arzenheimer . Veröffentlicht in Gesellschaft, Sport 515 Views Keine Kommentare

Die berührende Liebesgeschichte von Hans und Luise

Ihre Beziehung war und ist gesellschaftlich geächtet. Das war von dem Augenblick so, als sie sich kennen gelernt hatten. Hans B. aus Ingolstadt und Luise F. aus Pfaffenhofen mussten seither viel erdulden. „Einige unserer besten Freunde ließen sich nicht mehr blicken von dem Moment an, als sie von unserer Liebe erfahren hatten,“ erinnert sich der Ingenieur. 2006 waren sich die beiden ganz zufällig begegnet – beim Public Viewing auf dem Ingolstädter Rathausplatz. Beide feuerten die deutsche Fußballnationalmannschaft an und als Hans sein Bier aus Versehen auf Luises T-Shirt kippte, war es Liebe auf den ersten Blick. Oder Fleck.

„Wir haben über Fußball geredet und er hat mir gleich gestanden, dass er ein Bayern Fan sei. Ich war erstmal geschockt!“ erklärt die Vollblut-60er-Anhängerin Luise. Hans ging es nicht anders. Sollten die Münchner Löwen solch bezaubernde und anmutige Fans hervorbringen? Die Liebe war schließlich stärker als der Fußball. Ein Jahr später zogen die beiden zusammen. Doch ihr Freundeskreis, der sich aus Bayern- und Löwenfans rekrutierte, wurde immer kleiner. „Es war wie bei den Montagues und den Capulets in Romeo und Julia,“ schnieft Luise, die als Deutschlehrerin arbeitet. Auf fast jeder Feier, zu der sie eingeladen waren, schlug ihnen Verachtung entgegen. Zuletzt gingen sie nur noch zu den Spielen des FC Ingolstadt 04, um auf neutralem Boden wenigstens ihre Fußballleidenschaft ausleben zu können.

„Die Ehe für alle macht nun den Weg frei, dass wir endlich heiraten können!“ freuen sich beide. „Velleicht adoptieren wir sogar ein Baby von RB Leipzig!“ Und sie wünschen sich, dass nun die letzten Schranken brechen und Clubberer und Greuther Fürther genauso Ja zueinander sagen können wie St. Pauli und HSV-Fans. „So muss die Welt doch sein, oder? Wir hätten auch nichts dagegen, wenn Schanzi und Xaver heiraten!“ Jetzt werden sich die beiden Glücklichen auf einen Termin für die Eheschließung einigen – an einem Tag, an dem weder der FC Bayern München noch der TSV 1860 München ein Spiel hat.

Kommentieren