Die Eintageskita "LGS Lummerland" rettet Eltern, die dem Streik zum Opfer fallen
Die Eintageskita "LGS Lummerland" rettet Eltern, die dem Streik zum Opfer fallen Rettung für streikgeplagte Eltern!

Rettung für streikgeplagte Eltern!

Arzenheimer . Veröffentlicht in Gesellschaft 245 Views Keine Kommentare

Künftiges LGS-Gelände zur Eintageskita umfunktioniert

Der Streik-Mittwoch ist der Horror Tag für alle Eltern, die ihre Kinder eigentlich in eine Ingolstädter Kita geben. Wohin mit dem Nachwuchs, wenn das Personal streikt und die Kita geschlossen bleibt? Diese Frage hat auch Jana-Maria Jung umgetrieben. Die Landschaftsgärtnerin ist derzeit mit Planungen zur Landesgartenschau in Ingolstadt beschäftigt und kann ihre Tochter Anastasia-Tracey nicht wie gewohnt in die KiTa „Regenwürmchen“ geben. „Man hat mir angeboten, die in die Arbeit mit zu nehmen – und da kam mir eine Idee!“ erklärt die alleinerziehende Mutter gegenüber dem Erna Magazin. „Wir funktionieren das Gelände der Landesgartenschau zum Kindergarten um!“ Schließlich ist das Gelände komplett mit Gittern abgesichert, die kleinen Hosenscheißer können also nicht auf die Straße oder in den Westpark krabbeln. „Außerdem wäre die es erster Belastungstest für das Gelände. Wir hätten jede Menge anspruchsvolle Menschen vor Ort, die ständig Hunger haben und regelmäßig aufs Klo müssen. Wie bei einer echten Landesgartenschau eben auch.“

Die Eintageskita „LGS Lummerland“ hat am Mittwoch von 7.30 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Kinder können gegen Gebühr am Eingang Westpark (nähe Saturn) abgegeben werden. Spielzeug, Sand und Matsch sind ausreichend vorhanden. Pro Kind werden fünf Euro Einstellgebühr fällig. Futter ist mitzubringen.

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren