Das ist das Hauptquartier der Thermomix-Kirche!
Das ist das Hauptquartier der Thermomix-Kirche! Zentrale der Thermomix-Kirche enttarnt

Zentrale der Thermomix-Kirche enttarnt

Arzenheimer . Veröffentlicht in alles andere, Gesellschaft, Kultur 114 Views Keine Kommentare

Religionsgemeinschaft tritt sich im Turm Triva.

Das große „T“ ist eigentlich nicht zu übersehen. Und dass das Gebäude dahinter in seiner Form einem beliebten Küchengerät gleicht, wird jetzt auch klar. Nun, wo investigative Mitarbeiter des Erna Magazins aufgedeckt haben, dass sich im Turm Triva im Ingolstädter Klenzepark die Mitglieder einer noch jungen Religionsgemeinschaft treffen: Die Thermomixistranten haben ihre Kirche in einem geheimen Untergeschoss des imposanten Bauwerks eingerichtet.

In der Mitte des Raums, von dem es leider kein Bildmaterial gibt, thront ein vergoldeter Thermomix, um den sich etliche Stühle gruppieren. Die Jünger sitzen dort und verfolgen die unterschiedlichen Zeremonien, die in „Vegan Worship“ und „Meat and meet“ eingeteilt sind. Die Gemeinschaft versteht sich dabei als Laienkirche, an der jeder partizipieren kann, der sich mit den Zielen der Thermomixistranten identifizieren kann. Das wären: Missionierung aller Mikrowellenbenutzer weltweit und die Eroberung sämtlicher Küchen in europäischen und nordamerikanischen Haushalten. In ihrer Zielsetzung unterscheiden sie sich damit kaum von christlichen Kreuzrittern, aber bei der Umsetzung ihrer Ziele wollen sie nicht zu Waffengewalt greifen. Es gelte allein durch das Vorleben der Religion andere zu bekehren. Im Notfall kann man Ungläubige auch mal zum Essen einladen.

Kommentieren